Quartier Spannskamp

Quartier Spannskamp.

Der Stellinger Spannskamp ist unser zweites Pilotquartier, in dem wir generationsgerechtes Wohnen und Leben in aktiven und solidarischen Nachbarschaften vorantreiben wollen. Die dort entstehenden, die Siedlung ergänzenden drei Neubaugebäude waren dafür ein guter Startpunkt.

An der bedarfsgerechten Ausgestaltung des Neubauwohnraums inklusive der Außenanlagen konnten und können unsere Spannskamper Mitglieder mitwirken. Bislang leben rund 900 Bewohner in unseren knapp 340 Bestandswohnungen der 1960er-Jahre.

Unser Partner Martha Stiftung, die im benachbarten Eimsbüttel und Eppendorf sehr präsent ist, unterstützt uns im Spannskamp mit Know-how und professionellen sozialen Angeboten – vor allem für Senioren. Gemeinsam wollen wir durch einen Mix aus Hilfenetzwerken, freiwillig engagierten Nachbarn und Angehörigen sowie einer passenden baulichen und technischen Infrastruktur für ein lebenswertes Quartier sorgen.

Die Martha Stiftung bringt mit dem Diakonie-Hilfswerk Hamburg (DHH) einen weiteren wertvollen Partner mit ein, um die Hilfe zur Selbsthilfe im Quartier zu stärken. Das DHH hat große Erfahrung in der Arbeit mit Freiwilligen. Rund 600 Bürger arbeiten dort ehrenamtlich für verschiedene Projekte, wie z. B. SeniorPartner Diakonie (Besuchs- und Begleitdienste für ältere Menschen).

Mehr über unsere Neubauaktivitäten im Quartier erfahren Sie hier.