Aktuelles

Schiffszimmerer-Genossenschaft bestellt Matthias Saß zum Vorstand

Der Aufsichtsrat der Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft eG hat beschlossen, Matthias Saß in den Vorstand zu berufen. Der 34-jährige staatlich geprüfte Immobilien-Fachwirt und Bilanzbuchhalter nimmt seine neue Tätigkeit zum 1. Februar 2019 auf.

Damit tritt Matthias Saß die Nachfolge von Vorstand Herbert Alfeld an, der im März 2019 in den Ruhestand gehen wird. Herbert Alfeld war 44 Jahre lang in der Schiffszimmerer-Genossenschaft tätig, und seit dem Jahr 1997 im Vorstand.

Matthias Saß ist seit dem 1. August 2003 bei der Schiffszimmerer-Genossenschaft. Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, hat er mehrere Jahre in der betriebswirtschaftlichen Abteilung der Genossenschaft gearbeitet. Seit drei Jahren verantwortet er als Abteilungsleiter die Fachbereiche Betriebswirtschaft, Mitgliederverwaltung und EDV.

„Wir freuen uns, dass wir mit Matthias Saß einen ausgewiesenen Experten der Wohnungswirtschaft aus unserem eigenen Haus in den Vorstand berufen konnten. Matthias Saß kennt unsere Genossenschaft von Grund auf und verfügt über eine fundierte kaufmännische Erfahrung“; sagt Aufsichtsratsvorsitzer Arne Brügmann. „Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Kompetenzen und Erfahrungen eine sehr gute Ergänzung zu unserem Vorstand Thomas Speeth ist, der über intensive Erfahrungen im technischen Bereich verfügt.

Im Jahr 1875 gegründet, ist die Schiffszimmerer-Genossenschaft Hamburgs älteste Wohnungsbaugenossenschaft. Mit rund 15.000 Mitgliedern, rund 9.000 Wohnungen und 110 Mitarbeitern gehört das Unternehmen zu den größten Genossenschaften in der Metropolregion. Die Schiffszimmerer bieten ihren Mitgliedern modernes Wohnen aus Tradition in allen Lebensphasen. In einigen Quartieren realisiert die Genossenschaft im Rahmen des Neubaus erstmals neue Wohnformen wie Senioren-Wohnpflegegemeinschaften.

Pressekontakt:
Frau Julia Eble, Pressesprecherin

T 040 6 38 00-164
j.ebleschiffszimmerer.de